Was ist Bachata?

Bachata ist ursprünglich ein Tanz aus der Dominikanische Republik und hat in den vergangenen Jahren auch in Europa enorm an Popularität gewonnen, so dass er bei Salsa- oder anderen Latino-Parties nicht mehr von der Tanzfläche wegzudenken ist. Die Schrittfolge ist einfach. Die Beinbewegung kommt leicht aus den Knien heraus, wobei beim Grundschritt ein Bein neben das andere gesetzt wird. Genau wie Merengue und Salsa ist Bachata kein standardisierter Tanz, d. h. es gibt viele Variationen und Bewegungsabläufe. Bachata kann sehr eng und hüftbetont getanzt werden, es gibt aber auch eine „"europäische" Version, bei der mit mehr Körperabstand getanzt werden kann.

Im Einsteigerkurs werden neben dem Grundschritt, auch verschiedene Figuren, Drehungen und Kombinationen unterrichtet, so dass der Tanz niemals langweilig wird. Wir werden Euch langsam an die Bachata-typischen Bewegungen heranführen und Euch mit Tricks und Kniffen zur Seite stehen, so dass Ihr nach dem Kurs ein breit gefächertes Repertoire an Figuren und Bachata-Stilen zur Verfügung habt.

Im Fortgeschrittenenkurs werden neue Figuren und Drehungen sowie kleine Kombinationen unterrichtet. Eine Wiederholung von bereits bekannten Figuren wird ebenfalls Kursinhalt sein. Zusätzlich werden wir "Sensual Moves" und "Tanzen zur Musik" einführen.

Wer Lust bekommen hat, hier kommt noch mehr Wissenswertes über Bachata: www.youtube.com/watch
Und hier könnt Ihr Euch noch selbst ein Bild von dem schönen Tanz machen: www.youtube.com/watch;